Das Jugendwerk

Die mich früh suchen, werden mich finden.

Das Jugendwerk bietet Aktivitäten für junge Menschen von 6 bis 18 Jahren an. Die Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes organisiert Anlässe, die den Interessen und dem Alter der jungen Menschen angepasst sind.  Erziehung – auch Selbsterziehung - ist ein Schlüssel zu jeglicher fundamentalen Veränderung.

Was ist das Ziel des Jugendwerks?

Das Jugendwerk misst der ausgeglichenen Entwicklung des Kindes und des Jugendlichen eine grosse Bedeutung bei. Der junge Mensch soll eine persönliche, lebendige innere Dimension entwickeln und zugleich die Wirklichkeit und den Sinn des Daseins erkennen können.

Dieser spirituelle Hintergrund wird der jungen Frau oder dem jungen Mann beim Übergang ins Erwachsenenalter helfen, die am besten geeignete Haltung zu finden, um sich mit jugendlichem Enthusiasmus dem Leben zu stellen. So findet der junge Mensch seinen Platz in der heutigen komplexen Welt und kann seinen persönlichen Beitrag in der Gesellschaft leisten.

Welchen Zweck haben die Aktivitäten des Jugendwerks?

Sie sollen

  • die Begegnung des Kindes und des jungen Menschen mit seiner inneren Dimension fördern. 
  • die Möglichkeit bieten, der Welt und den Mitmenschen mit einer offenen Haltung des Geistes, mit Verständnis und Intelligenz des Herzens zu begegnen. 
  • die Unabhängigkeit des Denkens auf der universellen Basis von Güte, Wahrheit und Gerechtigkeit fördern.

Wer sind die Teilnehmenden?

Alle Kinder und Jugendlichen von 6 bis 18 Jahren, die dies wünschen, können an den Aktivitäten des Jugendwerks des Lectorium Rosicrucianum teilnehmen.

Was für Aktivitäten werden im Jugendwerk angeboten?

  • Eintägige Anlässe: Regelmässig werden eintägige Anlässe organisiert, die in einem der regionalen Zentren stattfinden. In der Regel wird zu Beginn ein Moment im Tempel verbracht, wo eine Geschichte mit symbolischem Inhalt vorgelesen wird. Anschliessend gibt es ein gemeinsames Essen und Zeit für Spiel und Vergnügen. 
  • Jugendkonferenzen: Für jede Altersgruppe finden zweimal im Jahr während einem Wochenende Jugendkonferenzen statt. Sie beinhalten im Tempel verbrachte Momente, Gespräche und Vergnügungsaktivitäten. 
  • Sommerwochen: Jeden Sommer werden für jede Altersgruppe Jugendwochen veranstaltet. Diese Wochen sind der Höhepunkt des Jahres. Für die grösseren Kinder werden sie in Zusammenarbeit mit mehreren Ländern organisiert.

Wie funktioniert das Jugendwerk?

Die Aktivitäten für Kinder und Jugendliche werden der jeweiligen Altersstufe angepasst. Die Einteilung in Altersgruppen dient jedoch als Richtlinie und ist keine feste Regel. So kann zum Beispiel ein aufgewecktes Kind an einer Aktivität für die nächst höhere Altersstufe teilnehmen. Andererseits kann ein Kind, das sich mit einem jüngeren Geschwister stark verbunden fühlt, bei einer Aktivität für jüngere Kinder mitmachen. Das heisst, es gibt Aktivitäten, die spezifisch für Kinder von 6 bis 11 Jahren und von 12 bis 18 Jahren bestimmt sind. 

Der Inhalt der Texte, die im Tempel vorgelesen werden, sowie die angebotenen Aktivitäten, sind den Bedürfnissen und Möglichkeiten der jeweiligen Altersgruppe angepasst.

Für den jungen Menschen endet die Jugendwerks-Zeit im Alter von ungefähr 18 Jahren. Es wird dann besonders darauf geachtet, dass er frei entscheiden kann, in welchem Mass und auf welche Weise er seine Verbindung mit dem Lectorium Rosicrucianum weiter pflegen möchte. Als Achtzehnjähriger hat er die Möglichkeit, Mitglied und Schüler zu werden, wie jeder Erwachsene. 

Wie ist das Jugendwerk organisiert?

Die Aktivitäten des Jugendwerks werden zusammen mit denjenigen für die Erwachsenen organisiert. Die Verantwortlichen dieses Arbeitsbereichs arbeiten zusammen mit Jugendleitern und all denjenigen, die zum reibungslosen Ablauf einer Aktivität beitragen, z.B. mit den Eltern und Freunden. Sie kümmern sich um die Kinder und Jugendlichen. Ziel der Aktivitäten ist es, die Bedeutung der tiefsten Berufung des Menschen im Licht der universellen Lehre so zu übermitteln, wie es Kinder und Jugendliche verstehen können.

Die Eltern können an allen Aktivitäten des Jugendwerks teilnehmen, ob sie mit dem Lectorium Rosicrucianum verbunden sind oder nicht. Ihre Präsenz und Unterstützung in verschiedenen Aufgabenbereichen ist immer willkommen.

Wie meldet man sich an?

Eltern, die es wünschen, dass ihr Kind am Jugendwerk teilnimmt, nehmen mit einer verantwortlichen Person Kontakt auf (jugend@rosicrucianum.ch). Die Anmeldung gilt für ein Schuljahr und beide Elternteile geben dazu die Erlaubnis mit ihrer Unterschrift. Der Jahresbeitrag beträgt CHF 50.- für das erste, 30.- für das zweite und 20.- für das dritte Kind. Der junge Mensch sollte die allgemeingültigen Regeln der Gesellschaft einhalten und auch die Vorschriften des Konferenzortes beherzigen. So gibt es einige Verhaltensregeln, die vor der Teilnahme an einer Konferenz mitgeteilt werden.

* * *